Ihre Dateien: zu beachtende Regeln

Auf dieser Seite finden Sie die Antworten auf folgende Fragen:

In welchem Format soll ich die Dateien für den Druck meiner Bücher einsenden?

PDF:

Das empfohlene Format ist PDF; es gewährleistet eine optimale Qualität für eine reibungslose Herstellung Ihrer Bücher. Wie eine PDF-Datei – mit oder ohne Acrobat Distiller – angefertigt wird, erfahren Sie in unserer Anleitung.

Bei Verwendung von PDF-Dateien können Sie ebenfalls online den Prüfbericht für Ihre Dateien erhalten, der Ihnen mitteilt, ob die Daten druckbar sind bzw. ob es Probleme gegeben hat. Mit Hilfe unserer Anleitungen können Sie eventuelle Probleme lösen.

 

Native Dateien:

Native Dateien, d.h. Dateien die mit professionellen Anwendungen wie Quark Xpress, InDesign etc. erstellt wurden, sind ebenfalls möglich. Näheres hierzu erfahren Sie in unserer Anleitung.
Diese Dateien können aber nicht online getestet werden. Sie werden nach der Erteilung Ihrer Bestellung von unserer Druckvorstufe bearbeitet und in PDF-Dateien umgewandelt; daraufhin wird ein elektronischer Abzug erstellt, den Sie überprüfen und online auf CPIdirect bestätigen können.

Aus diesem Grund ist die Bearbeitung dieser Dateien teurer als bei einer PDF-Datei. Dies ist das zweite Argument für das PDF-Format: Sie bekommen Ihre Abzüge in Echtzeit, also noch vor Ihrer Bestellung, und sparen obendrein Geld.

Word:

Vom Word-Format wird generell abgeraten, da das Aussehen Ihres Dokuments von dem Rechner, auf dem es angezeigt wird, abhängt: was Sie auf Ihrem Rechner sehen, ist nicht unbedingt identisch mit dem, was gedruckt wird. Die beste Lösung besteht darin, das Word-Dokument mit dem Acrobat Distiller von Adobe oder anderen Tools wie einem pdf Writer, mit dem Sie für schwarze Texte kostenlos eine PDF-Datei erstellen können, in eine PDF-Datei umzuwandeln.

Falls Sie aber keine andere Möglichkeit haben, als uns Ihr Dokument im Word-Format vorzulegen und wir Probleme feststellen, werden wir die von Ihnen zugeschickte Papierausgabe einscannen, damit Ihr Layout eingehalten wird.

 

 

Wie und wann muss ich die für die Herstellung meiner Bücher erforderlichen Dateien einsenden?

Sie erstellen eine Datei.

Die PDF- Dateien können direkt  unter „Dateiupload“ hochgeladen werden.

Native Dateien:

Damit wir Ihre nativen Dateien effektiv bearbeiten können, ist es wichtig, dass Sie folgende Elemente in einer ZIP- oder RAR-Datei verpacken:

  • die native Datei selbst
  • ein Dossier mit den Zeichensätzen
  • ein Dossier mit den Bildern

 

Die üblichsten Satzprogramme (Xpress, Indesign) verfügen über eine Option, die diesen Vorgang direkt durchführt.

Bitte kontaktieren Sie uns persönlich, um das hochladen Ihrer nativen Dateien zu organisieren.

 

 

Warum ist das PDF-Format am besten für den Druck meiner Bücher geeignet?

Mit dem PDF-Format bekommen Sie online  den Prüfbericht für Ihre Dateien, der Ihnen mitteilt ob sie druckbar sind bzw. ob es Probleme gegeben hat.

Sie können den erstellten elektronischen Abzug online kontrollieren und dann in aller Ruhe Ihre Bestellung erteilen.

Das PDF-Format ist, was die Bearbeitung in der Druckvorstufe anbelangt, günstiger als eine native Datei.

.

 

Warum soll ich meine Druckdateien vor der Bestellung testen lassen?

CPIdirect bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Dateien online testen zu lassen. Sie erhalten einen Prüfbericht, der Ihnen etwaige Fehler oder Zweifel bekannt gibt.

Im Falle eines Fehlers enthält der Bericht nützliche Hinweise für seine Beseitigung.

Falls Ihre Datei alle Tests mit Erfolg besteht, wird ein elektronischer Abzug (Softproof) erstellt.

CPIdirect bietet Ihnen auf diese Weise online alle Lösungen für eine optimale Qualität Ihrer PDF-Dateien, damit Sie die Druckfreigabe für ein jedes Ihrer Bücher ruhigen Gewissens erteilen können.